Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (9) - Crossfunktionale Teams

Die heutige Arbeitswelt ist geprägt von rasanter Veränderung. Die dadurch entstehenden komplexen Herausforderungen fordern von uns ein hohes Maß an Durchblick, Zielstrebigkeit und Kreativität. Oft sind damit eine gedankliche Umstellung, ein Perspektivenwechsel und eine Änderung der Haltung erforderlich, um Lösungen zu generieren und die Herausforderungen zu meistern.

Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (7): "Transparenz"

Wie Sie mit mehr „Durchsicht“ einen nachhaltigen Mehrwert für Ihr Unternehmen erzielen können

Ob Berichte über Produktentwicklungen, die Umsätze des letzten Monats oder die „to-do“-Listen der Kollegen, bei so manchem Unternehmen ist inzwischen fast alles nahezu jedem jederzeit verfügbar. An Magnettafeln, gläsernen Bürowänden oder mithilfe von Post-its werden alle erdenklichen Informationen angeklebt, angeschrieben oder angeheftet.

Ingo Kallenbach

Führungsstile und ihre Wirkung: Partnerschaftliche Wegbereitung oder autokratische Anleitung?

Welcher Führungsstil sich für Ihr Unternehmen eignet und wie Sie diese erfolgreich anwenden

Über die Frage nach dem „richtigen“ Verhalten, die eine Führungskraft seinen Mitarbeiter entgegenbringen sollte, grübeln bereits seit einigen Jahrzehnten zahlreiche Wissenschaftler.

Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (6): "Peer-Feedback"

Wie Sie das Entwicklungspotenzial Ihrer Mitarbeiter durch Feedback auf Augenhöhe nachhaltig fördern können

Klassisches Feedback beschränkt sich oft auf die einmal jährlich stattfinden Mitarbeitergespräche, die aufgrund ihrer hierarchischen Struktur in Verruf geraten sind.

Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (5): "Retrospektive"

Wie Sie mit „Retrospektiven“ die Teamarbeit kontinuierlich verbessern und eine offene Feedbackkultur etablieren können

Der fünfte Teil unserer Serie widmet sich einer agilen Methode, die einen Teilaspekt des „Scrums“ darstellt. Die „Retrospektive“ dient zwischen dem Sprint-Review und der Planung des nächsten Sprints dazu, die Stärken und Schwächen der Teamarbeit zu analysieren.

Ingo Kallenbach

Fallstricke der Führungskräfteentwicklung: Die drei häufigsten Fehler

Wie Sie Ihren Nachwuchs durch die Einhaltung grundlegender Prinzipien erfolgreich fördern können

Unternehmen investieren viel Zeit und Geld in die Entwicklung ihrer Führungskräfte, jedoch bleibt der gewünschte Effekt meist aus. Die Ursache für das Scheitern vieler Programme liegt häufig an der Nichtbeachtung grundlegender Prinzipien, die einen nachhaltigen Effekt schlichtweg blockieren.

Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (4): "Barcamps"

Wie Sie mit „Barcamps“ die interdisziplinäre Zusammenarbeit auf das nächste Level bringen und nachhaltig Teamsilos abbauen können.

 Der vierte Teil unserer Serie widmet sich einer agilen Methode, mit der unter anderem das Unternehmen Sipgate für Gesprächsstoff sorgte. Der „Open Friday“, ein Mix aus „Open Space“-Techniken und den Prinzipien von „Barcamps“, konnte sich dort bereits als regelmäßig stattfindende Institution etablieren und ist mittlerweile zum Herzstück der teamübergreifenden Zusammenarbeit des Unternehmens geworden.

Ingo Kallenbach

„State of the Art“ der Führungskräfteentwicklung

Wie Sie Ihre Programme effektiv gestalten und Hürden erfolgreich bewältigen können

In einer zunehmend komplexen Welt brauchen Unternehmen wirkliche „Leaders“ auf allen Managementebenen. Entscheidend für erfolgreiche Entwicklungsprogramme sind vor allem die Übereinstimmung mit der strategischen Ausrichtung und den Zielen der Organisation.

Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (2): "Working out loud"

Wie Sie mit „Working out loud" die Entwicklung zum agilen Unternehmen fördern können

Unternehmen wie Siemens und Continental arbeiten bereits erfolgreich mit der neuen Methode. Bei BMW und Bosch wurde „Working out loud“ sogar schon in die tägliche Arbeitsroutine integriert. Im Zeitalter der Digitalisierung verspricht dieses neue Verfahren eine Zusammenarbeit über Bereichs- und Unternehmensgrenzen hinweg zu ermöglichen und den schnellen Austausch von Wissen sowie den Zugang zu Institutionen und Personen, zu denen man bisher keinen Kontakt hatte, zu fördern.

Ingo Kallenbach

Führen in der agilen Welt (1)

Das Konzept der Agilität und wie Sie die Entwicklung Ihres Unternehmens zur agilen Organisation erfolgreich umsetzen

In seinem Ursprung stammt das Konzept der Agilität aus der Softwareentwicklung. Agile Methoden, wie beispielsweise „Scrum“, stehen dort schon seit langem auf der Tagesordnung. Auch jenseits der IT-Branche gewinnen agile Prozesse als Führungs- und Organisationsprinzip zunehmend an Bedeutung und erobern allmählich die gesamte Unternehmenswelt.

Interview

Interview mit Ingo Kallenbach

Führungskräfteentwicklung: Ganzheitlich denken und nachhaltig gestalten

Die Führungskräfteentwicklung zählt zu den wichtigsten Bereichen der strategischen Personalentwicklung. Die gezielte Förderung der Potenziale von Führungskräften ist auch im Portfolio von Reflect ein Kernelement. Aus einem Interview mit dem Geschäftsführer Ingo Kallenbach hat die Reflect-Redaktion einige zentrale Aspekte zum Thema Führungskräfte und die Gestaltung nachhaltiger Entwicklungsprogramme für Sie zusammengestellt:

Ingo Kallenbach

Vier Erfolgsfaktoren für eine effektive und nachhaltige Führungskräfteentwicklung

Die Folgen schlechter Führung und wie Sie diese durch eine ganzheitliche Entwicklung vermeiden können

Führungskräfte sind die Schlüsselfiguren eines jeden Unternehmens. Sie prägen die vorherrschenden Verhaltensweisen und sind maßgeblich an der Gestaltung der Unternehmenskultur beteiligt. Ein Fehlverhalten von Führungskräften wird in einer schwachen, emotionalen Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen besonders deutlich.

Ingo Kallenbach

Über Sinn und Unsinn von Mitarbeitergesprächen

Wie Sie eine effektive Leistungs- und Feedbackkultur aufbauen können

Mindestens einmal im Jahr graut es Mitarbeitern gleichermaßen wie Führungskräften vor einem der zentralen Instrumente der Personalführung, dem Mitarbeitergespräch. Bis spätestens März des neuen Jahres soll im gegenseitigen, konstruktiven Austausch die Leistung der Beschäftigten evaluiert und ihre Entwicklungsperspektiven besprochen werden – so zumindest die Theorie.

Ingo Kallenbach

Buchempfehlung Marquet: Turn Your Ship Around!

Das Arbeitsbuch „Turn Your Ship Around!“, das 2015 im Penguin-Verlag erschienen ist, basiert auf dem fast gleichnamigen Buch „Turn The Ship Around!, das einige Jahre früher auf den Markt kam und zahlreiche Preise, wie bspw. vom Fortune Magazine und USA Today, abgeräumt hat. Es eignet sich als hervorragender Impuls für alle, die ihre Organisation agil und fit für eine volatile und komplexe Arbeitswelt machen möchten.

Ingo Kallenbach

Wie wichtig Well-being in der Generation Y ist

Heutzutage ist „Work-life Balance“ für alle ein Begriff. Doch was genau verbirgt sich hinter "Well-being" und weshalb ist dieser insbesondere für die Generation Y so wichtig? Wie kann man als Arbeitgeber oder Führungskraft erreichen, dass das Wohlbefinden der Mitarbeiter gesteigert wird?