Achtsamkeitsbasierte systemische Coaching-Ausbildung (MbsC) ab November 2017

 

Bildschirmfoto 2017-01-11 um 10.07.07.png

 

Sie sind Führungskraft, Personalentwickler, Organisationsentwickler oder Trainer/Berater und möchten sich im Bereich systemisches Coaching ausbilden und professionalisieren.

Sie wollen Ausbildern begegnen, die Coachings selbst in Wirtschaftskontexten ausüben, die stark prozessorientiert arbeiten und ein hohes Maß an Erfahrung mitbringen. Sie möchten Handwerkszeug, eine fundierte theoretische Basis sowie innovative Konzepte kennenlernen. Sie möchten ein klares Coaching-Verständnis für sich entwickeln und Coaching aus systemischer Sicht sicher anwenden lernen.

Der systemische Ansatz als Grundlage, achtsamkeitsbasierte Methoden und die Entwicklung von Authentizität und Präsenz bilden die Kernaspekte dieser Ausbildung zum systemischen Coach.

  • Der systemische Ansatz untersucht die Wechselwirkungen innerhalb eines Kontextes und wie diese Wechselwirkungen Einfluss auf Ergebnisse, Werte, Ziele, Beziehungen etc. haben
  • Achtsamkeitstraining und verwandte Methoden sind praktische Mittel, um den Geist zu trainieren und Klarheit zu kultivieren.
  • Authentizität ist ein essentielles Merkmal für Coaches und Führungskräfte. Geist, Herz und Körper sind im Einklang.
  • Präsenz bedeutet, im Moment zu sein. Mit Präsenz entfalten sich Kraft, Kreativität und die vielfältigen Optionen, die im gegenwärtigen Augenblick vorhanden sind. Präsenz verlangt Offenheit und den Umgang mit der Ungewissheit des Momentes.

 

                                   Broschüre                                Anmelde-Info                                Info-Webinare

 

 

Die Coaching Ausbildung findet statt in Kooperation zwischen:

      Logos.png 

 

Die Ausbildungsleitung haben: 

 

Liane Stephan                         und                        Ingo Kallenbach

Liane.png                           Ingo.png        

 

 

Ihr Nutzen

Der Anspruch ist: eine hohe Qualität sowie eine starke Kundenorientierung zu garantieren. Uns ist es wichtig, dass nach der Ausbildung eine systemische Haltung entwickelt ist, aus der heraus entschieden wird, welche Interventionen, Steuerungstools und weitere Techniken situationsangemessen angewendet werden. Das theoretische Fundament bildet den Rahmen, in dem die „Bewegungen“ ein- und zugeordnet werden können.

Durch die Fähigkeit der Achtsamkeit und die daraus resultierende Beobachterperspektive ist es möglich fortwährend die eigenen Resonanzen im Prozess wahrzunehmen und zu nutzen.

Nach der Coaching Ausbildung sind Sie vertraut mit:

  • Unterschiedlichen, theoretischen Ansätzen (systemisch, konstruktivistisch, hypnosystemisch) und Prozessdesigns im Coaching
  • Neuesten Erkenntnissen aus Neurowissenschaft und Neuroleadership
  • Methoden und Tools des systemischen Coachings
  • unterschiedlichen Anwendungen des Achtsamkeitstrainings
  • diversen Settings und  Zielgruppen, in denen Coaching stattfinden kann
  • Ihren persönlichen Stärken und Entwicklungsfeldern als Coach
  • unterschiedlichen Auftragsstellungen und einem kompetenten, lösungsorientierten Navigieren durch die Prozesse im Coaching
  • Selbst erfahrene persönliche Transformationsprozesse, die dann auch bei Kunden begleitet werden können

 

Die Intention

Führungskräfte, Personalentwickler, Organisationsentwickler oder Trainer/Berater möchten sich im Bereich des achtsamkeitsbasierten systemischen Coachings professionalisieren.

Neben den sehr kompetenten Ausbildern, die selbst Coachings in Wirtschaftskontexten ausüben, stark prozessorientiert arbeiten und ein hohes Maß an Erfahrung mitbringen, werden die Themen Achtsamkeit und Neurophysiologie mit in die Ausbildung einfließen.

Im Rahmen der Ausbildung wird ein klares Coaching Verständnis entwickelt, eine wertschätzende Haltung,? sich selbst und dem Kunden gegenüber,? sowie eine breite Palette an Methoden angeboten, um sinnstiftend und situationsangemessen coachen zu können.

Dabei spielt die Person des Coaches eine ausschlaggebende Rolle – insofern ist die Entwicklung der Coaching Persönlichkeit immer auch Teil des Ausbildungsprozesses.

 

Kernaspekte unseres Coaching-Ansatzes

Der systemische Ansatz als Grundlage und die Entwicklung von Authentizität, Präsenz und Achtsamkeit bilden die Kernaspekte dieser Ausbildung zum systemischen Coach.

Der systemische Ansatz untersucht die Wechselwirkungen innerhalb eines Kontextes und wie diese Wechselwirkungen Einfluss auf Ergebnisse, Werte, Ziele, Beziehungen etc. haben. Der systemisch-konstruktivistische Ansatz geht davon aus, dass jeder Mensch seine Wirklichkeit konstruiert und dass diese als seine subjektive Wahrheit zunächst zu würdigen ist.

Authentizität ist ein essentielles Merkmal für Coaches und Führungskräfte. Echt sein, aufrichtig sein und sich mit dem zu verbinden, was gerade ist, bringt authentisches Handeln hervor.

Präsenz bedeutet gegenwärtig zu sein. Gegenwärtigkeit ermöglicht die vielfältigen Optionen und Perspektiven wahrzunehmen, die im jetzigen Moment vorhanden sind. Kreativität und gerichtete Kraft entfalten sich daraus. Präsenz erzeugt Offenheit und einen wertschätzenden Umgang mit der Ungewissheit des Momentes.

Achtsamkeit ist eine bewusst gerichtete Aufmerksamkeit, die mit einer Synchronisation von Geist, Herz und Körper einhergeht. Sie ist Grundlage dafür, als Coach differenziert wahrzunehmen, sich selbst und den Kunden, wie auch den Raum, in dem sich der Coaching Prozess entfaltet.

Coaching bietet den Rahmen, in dem Menschen sich entwickeln, Ziele erreichbar und Themen geklärt werdenIn der sich schnell verändernden Welt ist die Entwicklung von Menschen und deren Potentiale essentiell – gleichwohl ob es persönliche, unternehmerische oder gesellschaftliche Potentiale sind. Dabei ist der Kunde Experte für seine Lösungen, der Coach Experte für den Weg dorthin.

Coachen bedeutet Verantwortung zu übernehmen für den Rahmen, in dem sich der Kunde bewegt. Der Coach stellt den Raum - geistig, emotional und zeitlich - für die Entwicklung bzw. Zielerreichung von Individuen und Gruppen/Teams im Unternehmenskontext zur Verfügung.

Coaching kann in verschiedenen Rahmen zu unterschiedlichen Themen durchgeführt werden:

  • Organisationsentwicklung
  • Change Prozesse
  • Führungskräfte- und Teamentwicklung
  • als Einzelmaßnahme, unabhängig von anderen Rahmenprozessen

 

Die Bausteine

In der Ausbildung wird zwischen den Modulen eine Brücke durch Lern-Webinare, Hausaufgaben, Lerngruppen, Lehrcoachings und Einzelcoachings gebaut sowie dem Erproben des Erlernten in der Unternehmenspraxis.

Lehrmodule - Präsenzseminare

In den Präsenzmodulen steht das praktische Erproben durch Rollenspiele im Vordergrund. Theoretische Impulse werden sofort in der Praxis erfahren und direktes Feedback ermöglicht regelmäßige Lernschleifen, um sich kontinuierlich zu verbessern. Ein Erprobungsrahmen, bevor die Teilnehmer „live“ im Unternehmenskontext oder in der eigenen Beratungspraxis coachen.

Lern-Webinare

Theoretische Konzepte sowie Achtsamkeitsmethoden und vor allem Neurophysiologie werden von Professionals praxisrelevant vermittelt und vertieft.

Learning in-between

Aufbereitetes Wissen wird zwischen den Modulen dafür sorgen, konstant im Lernprozess weiter zu gehen und die an der Praxis orientierte Theorie zu vertiefen – hierfür gibt es eine Plattform mit weiterführenden Artikeln, Videos etc.

Lerngruppen

Hier treffen sich die Teilnehmer, um zu üben, sich gegenseitig zu supervidieren, gemeinsam die Achtsamkeitsübung zu vertiefen. Diese Gruppen finden sowohl als Präsenztreffen als auch virtuell statt.

Lehrcoachings

Die Teilnehmer stellen aus ihrer Praxis Fälle und Projekte vor, die im Gruppenkontext besprochen werden, um das systemische Wissen mehr und mehr in dem eigenen Arbeitsfeld zu integrieren. Diese Treffen werden von einem Lehrcoach geleitet.

Einzelcoachings

Hier wird zum einen die Entwicklung innerhalb der Weiterbildung reflektiert, zum anderen werden persönliche Themen, die für die professionelle Arbeit hinderlich sein könnten, bearbeitet. Fragen zur Achtsamkeitspraxis finden auch hier ihren Raum.

 

Ablauf und Inhalte

Seminar 1.png

Seminar 2.png

Seminar 3.png

Seminar 5.png

 Veranstaltungsort wird Neustadt an der Weinstraße sein.